fbpx

Escapade Bluse Schnittmuster anpassen inkl. Full Bust Adjustment

Du möchtest das Schnittmuster der Bluse Escapade anpassen? Dann bist du hier heute komplett richtig. Wir freuen uns sehr, dass uns Eva Küpper von Dein-Schnittmuster.de heute mit einem Gastbeitrag ihre Tipps und Tricks zum Anpassen der Bluse Escapade zeigt. Eva entwirft neben ihrem Schnittservice für Unternehmen, selbst Schnittmuster und gibt ihr Know-How für Schnittkonstruktion in Seminaren weiter. Auf ihrem Youtube-Kanal gibt sie seit einiger Zeit Tipps und Tricks zum Ändern von Schnittmustern. Folge ihr auch gern auf ihrem Instagram-Account @dein-schnittmuster für weitere Tipps und Inspirationen.

Schnittmuster Bluse anpassen, so geht's - Schnittduett

Wir haben bei dieser Kollektion erstmalig mit Eva zusammengearbeitet und sie hat unsere Vorstellungen nicht nur super umgesetzt, sondern stand uns auch regelmäßig per Zoomcalls mit ihrem Wissen bei den Passformproben beratend zur Seite. Daher haben wir sie einfach mal gebeten, hier die wichtigsten Tipps zum Anpassen des Schnittmusters der Bluse Escapade mit uns zu teilen. Du kannst die Tipps übrigens auch gern zur Anpassung von anderen Oberteilen, wie Shirts oder Tops verwenden, die ähnlich aussehen.

Eva, zeigt dir, wie du

Welche Größe wähle ich bei der Bluse Escapade

Schnittmuster Escapade Bluse mit V-Ausschnitt mit kurzem Arm - Rückansicht

Vorneweg noch ein kleiner Tipp von uns zur Größenauswahl. Die Bluse Escapade hat eine leichte Mehrweite für einen bequemen Sitz. Durch die Abnäher an Brust und Rücken passt sich die Bluse an den Körper besser an. Bei der Auswahl der Größe nimmst du Maß an der Brust, Taille und Hüfte. Orientiere dich mit den Maßen an unserer Körpermaßtabelle und wähle die für dich empfohlene Größe. Die Maßtabelle mit den Maßen der fertigen Bluse, sind die Maße des fertigen Oberteils und geben dir z.B. eine Vorstellung davon, wie locker die Bluse sitzt und welche Länge sie hat.

Schnittinfos Schnittmuster Bluse Escapade mit V-Ausschnitt
Schnittmuster Bluse anpassen: Fertige Maße - Schnittduett

So, jetzt überlassen wir das Zepter aber Eva:

Bluse zwischen Größen gradieren

Wenn dein Brust- und Taillenumfang zu der einen Konfektionsgröße passen, dein Hüftumfang jedoch zu einer anderen, kannst du das Schnittmuster entlang der Seitennaht ganz einfach anpassen.

Bsp.: Dein Brust- und Taillenumfang entsprechen Gr. 40, dein Hüftumfang entspricht jedoch Gr. 44.

Du kannst das Schnittmuster von der Brust zur Hüfte hin erweitern, indem du die Seitennähte der jeweiligen Größen neu miteinander verbindest.

Schnittmuster Bluse anpassen: Zwischen Größen gradieren - Schnittduett

Du beginnst dabei auf der Seitennaht von Gr. 40 ungefähr mittig zwischen Armloch und Taille. Von dort zeichnest du in einer schönen, flachen Kurve eine neue Seitennaht, die auf der Seitennaht von Gr. 40 ungefähr mittig zwischen Taille und Saum endet.

Diese Anpassung musst du sowohl an der Seitennaht des Vorder- als auch des Rückenteils machen. Achte dabei darauf, dass die beiden Verbindungslinien möglichst identisch sind.

Jetzt schneidest du das Schnittmuster so aus, dass du im oberen Bereich der Linie von Gr. 40 und im unteren Bereich der Linie von Gr. 44 folgst.

Am besten legst du das Vorder- und Rückenteil entlang der Seitennaht jetzt mal aufeinander. Falls Sie nicht identisch sind, kannst du sie jetzt noch mal aneinander angleichen.

Bluse anpassen: Schnittmuster Bluse verlängern/verkürzen

Das Schnittmuster wurde für eine Körpergröße von 168 cm konstruiert. Falls du größer oder kleiner bist aber auch falls du einen verhältnismäßig langen oder kurzen Oberkörper hast, kann es nötig sein, den Blusenschnitt in der Länge anzupassen.

Schnittmuster Bluse anpassen: Bluse verlängern - Schnittduett

Am besten nähst du zunächst ein Probemodell. Daran kannst du dann am besten sehen, ob dir die Blusenlänge an dir gefällt und ob die Taillierung der Seitennaht auf der richtigen Höhe sitzt.

Schnittmuster Bluse verlängern

Wenn dir die Bluse zu kurz ist, kannst du sie ganz einfach verlängern.

Dafür schneidest du das Schnittmuster zunächst entlang der vorgegebenen Linie quer durch. Dann schiebst du die Schnittteile um die fehlende Länge auseinander und klebst einen Papierstreifen dazwischen. Achte darauf, dass die vordere Mitte weiterhin von oben bis zum Saum eine gerade Linie bildet und keinen Knick oder Versatz erhält.

Dort wo du den Schnitt aufgesperrt hast, zeichnest du die Seitennaht jetzt noch mal neu.

Die Verlängern muss sowohl am Vorder- als auch am Rückenteil vorgenommen werden, als auch an den vorderen Belegen. Wichtig ist, dass du beide Teile um genau das selbe Maß verlängerst.

Blusenabnäher verlängern am Rückenteil

Da sich der Oberkörper verlängert, verlängerst du auch den oberen Abnäherteil bis zur Änderungslinie. Einfach die Abnäher von oben neu an die Abnäherschenkel des unteren Abnäherteils platzieren. Es ist okay, wenn der Abnäher dadurch oben und unten nicht symmetrisch wird, der obere Teil des Abnähers ist wichtiger für die Passform.

Denk daran, die Knopfpositionen unterhalb der Einschnittlinie entsprechend anzupassen.

Schnittmuster Bluse verkürzen

Falls dir die Bluse zu lang ist, kannst du sie auch verkürzen.

Hierfür schneidest du den Schnitt entlang der vorgegebenen Linie quer durch. Jetzt schiebst du die Schnittteile um den Betrag, um den die Bluse gekürzt werden soll, übereinander und klebst den Schnitt wieder zusammen.

Die Seitennaht zeichnest du auf Höhe der Einschnittlinie noch mal neu.

Schnittmuster Bluse anpassen: Bluse verkürzen - Schnittduett

Die Kürzung muss sowohl am Vorder- als auch am Rückenteil erfolgen und auch an den vorderen Belegen. Achte darauf, an allen Teilen um genau das selbe Maß zu kürzen.

Rückenteil mit Abnäher kürzen

Wenn du das Rückenteil kürzt, verkürzt du auch die Abnäher. Ziehe einfach von der oberen Abnäherspitze eine Linie nach unten zu den Schenkeln des unteren Abnäherteils. Der untere Abnäher bleibt gleichlang, der obere wird etwas kürzer.

Zum Schluss musst du noch die Knopfpositionen unterhalb der Einschnittlinie entsprechend anpassen.

Bluse anpassen: Schulter verbreitern/verschmälern am Oberteil

Wenn du eine Probebluse genäht hast und feststellst, dass die Schulternaht zu schmal oder zu breit ist, kannst du das ganz einfach ändern.

Schnittmuster Bluse Escapade mit V-Ausschnitt und Bogenkante - Schnittduett

Schulter verschmälern

Ist deine Schulternaht z.B. 1 cm zu breit, trägst du dieses Maß als Erstes von außen entlang der Schulternaht ab. Danach zeichnest du ein neues Armloch ein, das von der verschmälerten Schulter in einer flachen Kurven zum untersten Knips verläuft.

Schnittmuster Bluse Schulterbreite verschmälern - Schnittduett

Wichtig ist, dass du diese Anpassung sowohl am Armloch des Vorder- als auch des Rückenteils vornimmst.

Schulter verbreitern

Ist deine Schulternaht hingegen um z.B. 1 cm zu schmal, verbreiterst du die Schulternaht um dieses Maß. Anschließend zeichnest du ein neues Armloch ein wie oben beschrieben.

Schnittmuster Bluse Schulterbreite vergrößern - Schnittduett

Auch hier musst du die Anpassung natürlich am Armloch des Vorder- und Rückenteils vornehmen.

Am Ärmel musst du nichts ändern.

Anpassung für eine große Brust (Full Bust Adjustment)

Wenn dein Taillen- und Hüftumfang zu einer Konfektionsgröße passen und nur dein Brustumfang größer ist, kannst du das Vorderteil im Brustbereich erweitern.

Voraussetzung dafür, dass diese Anpassung die Passform deiner Bluse verbessert ist, dass sich der größere Brustumfang durch einen große Busen und nicht etwa durch einen breiten Rücken ergibt.

Der Brustumfang teilt sich in 3 Abschnitte: die Rückenbreite, den Armdurchmesser und die Brustbreite. 

Ob sich ein größerer Brustumfang durch eine große Brust und nicht durch einen breiten Rücken ergibt, kannst du an deiner BH-Größe erkennen: Trägst du ein A- oder B-Cup, hast aber trotzdem im Verhältnis zu Taille und Hüfte einen größeren Brustumfang, kommt das eher von einem breiten Rücken. Trägst du hingegen mindestens ein C-Cup, hast du einen größeren Brustumfang weil du mehr Busen hast. In diesem Fall ist die hier gezeigte Anpassung ideal für dich.

Bsp.: Dein Taillen- und Hüftumfang entsprechen Gr. 38, dein Brustumfang beträgt jedoch nicht 94 cm wie bei Gr. 38 angegeben. Du hast stattdessen einen Brustumfang von 100 cm, also 6 cm mehr. Damit die hier gezeigte Passformoptimierung auch wirklich eine Verbesserung bringt, müssen sich die 6 cm Mehrweite auf die Brust beziehen. Das bedeutet im Detail, dass die Rückenbreite und der Armdurchmesser gleich sind wie bei Gr. 38, die Brustbreite ist jedoch 6 cm größer. So ergibt sich im Gesamten ein Brustumfang von 100 statt 94 cm.

In diesem Fall nimmst du den Schnitt von Größe 38 und fügst die fehlende Weite (6 cm Gesamt, also 3 cm am Schnittteil) am oberen Vorderteil hinzu.

Schritt 1 (Links unten im Bild): Als Erstes verlängerst du die Spitze des Brustabnähers um 2 cm denn um dieses Maß ist der Brustabnäher üblicherweise gekürzt. Dann zeichnest du vom Brustpunkt (also der verlängerten Abnäherspitze) eine senkrechte Linie zur Taille. Schließlich verbindest du den Brustpunkt (BP) mit dem unteren Knips am Armloch.

Schritt 2: Jetzt schneidest du das Schnittmuster zunächst an der Taillenlinie (Linie zum verlängern/kürzen) komplett durch. Den unteren Teil kannst du erst einmal zur Seite legen.

Jetzt schneidest du von der Taille aus die senkrechte Linie zum Brustpunkt und weiter bis zum Armloch ein. Achtung: am Armloch nicht durchschneiden! Am Armloch sollte das Schnittmuster noch einen Millimeter zusammen bleiben. (rechts im Bild)

Dann schneidest du von der Seitennaht entlang einem Abnäherschenkel Richtung Mitte auf den BP zu. Achtung: nicht durchschneiden! Die beiden seitlichen Teile sollten noch einen Millimeter zusammen bleiben.

Jetzt sperrst du das Oberteil um die 1/2 fehlende Weite auf, also 3 cm. Achte dabei darauf, dass das untere Seitenteil parallel zum vorderen Teil bleibt und du es nicht drehst. Die Öffnung an der Seitennaht ergibt sich dabei.

Schnittmuster Bluse anpassen: Full Bust Adjustment - Schnittduett

Schritt 3 (links im Bild): Das untere Seitennaht ist jetzt länger als das Vorderteil. Zunächst einmal misst du aus, um wie viel es sich verlängert hat. Diesen Betrag halbierst du und zeichnest auf dieser Höhe eine neue Taillenlinie ein.

Schritt 4: An die neue Taillenlinie klebst du nun das untere Vorderteil wieder an. Achte dabei darauf, dass die vordere Mitte wieder eine exakte Linie ergibt und sich keine Knicke bilden (rechts im Bild).

Schnittmuster Bluse anpassen: Full Bust Adjustment - Schnittduett

Jetzt kannst du die Seitennaht des unteren Vorderteils mit der Seitennaht des Vorderteils verbinden. Zeichne die Kurve dafür von der Taille bis zum unteren Abnäherschenkel.

Schritt 5: Jetzt hast du dein Schnittmuster schon um die nötige Weite und Länge ergänzt. Nun musst du noch den neuen Brustpunkt einzeichnen (links im Bild).

Dafür misst du die Höhe zwischen dem alten und neuen Brustpunkt aus. Dieses Maß halbierst du. Nun trägst du dieses Maß vom alten Brustpunkt nach unten ab. Anschließend misst du noch mal 1/3 der Erweiterung (als 3 cm : 3 = 1 cm) nach rechts. Dort sitzt der neue Brustpunkt.

Von hier kannst du schließlich die Abnäherschenkel neu einzeichnen. (rechts im Bild)

Danach müssen die Abnäherschenkel noch auf die selbe Länge gebracht werden. Dafür misst du den oberen Abnäherschenkel aus und überträgst dieses Maß vom BP aus entlang des unteren Abnäherschenkels.

Schließlich musst du die Seitennaht noch mal an die Länge des neuen unteren Abnäherschenkels anpassen.

Schnittmuster Bluse anpassen: Full Bust Adjustment - Schnittduett

Schritt 6: Jetzt kannst du den neuen Brustabnäher wieder um 2 cm kürzen, damit er nicht genau auf der Brustspitze endet. Nun braucht der Abnäher noch ein neues Dach. Dafür faltest du den oberen Abnäherschenkel auf den unteren Abnäherschenkel. Den Abnhäherinhalt klappst du nach oben. Jetzt schneidest du das Papier entlang der Seitennaht ab. Dadurch ergibt sich ein perfekt passendes Abnäherdach

Als Letztes musst du noch die Knopfpositionen unterhalb der Taillenlinie entsprechend anpassen.


Noch Fragen? Ab in unsere Facebook-Gruppe!

Wir hoffen sehr, dass wir dir mit Eva’s Tipps weiterhelfen konnten, falls du noch weitere Fragen hast, schreibe uns entweder unten in die Kommentare oder komme in unsere Facebook Gruppe Schnittduett Kollektiv! Seid ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Stoff? In unserem letzten Blogpost zur Bluse Escapade geben wir euch Tipps rund um die richtige Stoffauswahl.

Schnittmuster Bluse Escapade kaufen

Du hast jetzt auch Lust, dich an deine Bluse Escapade zu setzen? Hier kannst du das Schnittmuster kaufen:

Teile deine Kreationen: #bluseescapade

Du hast Bluse Escapade schon genäht? Dann teil deine Bluse Escapade gern mit uns, entweder auf deinem Blog, Facebook, in der Facebook Kollektiv Gruppe, per Mail oder auf Instagram mit dem Hashtag #bluseescapade. So können auch andere die Bluse an dir bewundern! Vergiss nicht, uns, das @schnittduett zu markieren, damit wir es nicht verpassen! Wir freuen uns jedes Mal riesig, wenn wir unsere Schnittmuster online Entdecken!

Schnittmuster Bluse Escapade mit V-Ausschnitt und hübscher Bogenkante - Schnittduett

Habt einen tollen Tag!

Eure Eva & das Schnittduett

  1. Wow! Das ist wirklich spitze erklärt.
    Ich habe das Schnittmuster schon ausgedruckt und geklebt, Stoff liegt bereit. Bevor es los geht, muss jedoch noch ein schneller, luftiger Nähmaschinenflitzer für die Hitze genäht werden…
    Ich freue mich schon darauf.

  2. Liebe Elli, das freut uns sehr, dass wir weiterhelfen können! Viel Spaß beim Nähen! Wir freuen uns, wenn du das Ergebnis zeigst! Herzliche Grüße, Selmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.