fbpx
Schnittmuster Culotte und Blusenshirt Bloom - Culotte selbst nähen - Schnittduett

Bloom Culotte nähen: Größenauswahl und Schnittanpassungen

Ihr möchtet die Bloom Culotte nähen und sucht noch ein paar Hilfestellungen? Hier sind wir! Es gibt heute einen Schwung Tipps, die euch bei der richtigen Größenauswahl und eventuellen Schnittmusteranpassungen bei unserem Schnittmuster Culotte Bloom unterstützen sollen. Aber auch unsere Nähanleitung zur Culotte, die dem Schnittmuster beiliegt, ist sehr ausführlich gestaltet, so dass wir euch Schritt für Schritt mitnehmen und das Nähen der Hose ganz vereinfacht wird.

Culotte nähen: Schnittmuster Culotte Bloom von Schnittduett

Auf folgende Punkte werden wir im Text eingehen, damit beim Anpassen des Hosenschnittmusters nichts mehr schief geht:

Bloom Culotte nähen: Maß nehmen und die richtige Größenkategorie auswählen

Misst euren Hüft- und Taillenumfang. Markiert eure Maße in der Körpermaßtabelle, die in der Nähanleitung des Schnittes vermerkt ist. Habt ihr z.B. einen Taillenumfang von 84 cm, bleibt ihr noch bei Größe 40, und springt nicht schon zu Größe 42, da die Größe 42 erst bei einem Taillenumfang von 85 cm beginnt.

Übersicht Schnittmuster Culotte Bloom - Alle Maße und Informationen

Berücksichtigt bei eurer Größenauswahl auch die Informationen aus der Tabelle „Maße fertige Hose“ der Nähanleitung und vergleicht mit euren Maßen. Diese Tabelle berücksichtigt die im Schnitt enthaltene Mehrweite, die für einen bequemen Sitz nötig ist.

Liegen beide Maße innerhalb einer Größe, könnt ihr direkt mit dem Zuschnitt loslegen. Sollten Eure Maße innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Größenbereichen liegen (z.B. Taille 36 und Hüfte 38), könnt ihr entweder die Linien zwischen den Größen miteinander verbinden (unten zeigen wir euch wie), ihr könntet Euch bei einem Unterschied innerhalb einer Größe allerdings auch ruhig einfach an der Taille orientieren und die kleinere Größe nähen. Die Mehrweite und der elastische Bund verzeihen hier den kleinen Größenunterschied. Da die Hose eher etwas lockerer sitzt und auch die Schritthöhe etwas großzügiger ausfällt, fällt in diesem Fall die Größenabweichnungen in der Taille nicht sehr ins Gewicht.

Sollten die Größenabweichungen jedoch mehr als 2 Größensprünge voneinander abweichen (z.B. Taille 38 und Hüfte 42) solltet ihr die unterschiedlichen Linien miteinander verbinden. Dazu lest bitte weiter unten bei “Zwischen den Größen gradieren”.

Bloom Collection - Schnittmuster Culotte Bloom - Schnittduett moderne Schnittmuster für Damen

Selmin’s Maße und Größenauswahl

Selmins Taillenumfang liegt mit 84 innerhalb der Größe 40 und die Hüfte mit 107 cm bei Größe 42. Sie hat allerdings einfach komplett die Größe 40 genäht, ohne zu gradieren.

Schnittmuster Culotte und Blusenshirt Bloom - Culotte nähen - Schnittduett

Testhose aus Probestoff nähen

Falls ihr Euch unsicher seid, könnt ihr euch aus einem ähnlichen Stoff, wie dem, aus dem ihr die Hose plant, einfach eine Testhose nähen, um ein Gefühl für die Passform zu bekommen. Dafür könnt ihr euch auch nur Shorts nähen, schneidet Euch die Hose dafür bis zur Linie zum Kürzen oder Verlängern zu, dann verbraucht ihr auch nicht so viel Stoff.

Schnittmuster Culotte und Blusenshirt Bloom - Schnittduett

Culotte Bloom nähen: Mögliche Anpassungen

Bloom Culotte Nähen: Zwischen mehreren Größen gradieren

Wenn Taille und Hüftmaße nicht in dieselbe Größenkategorie passen, könnt ihr die unterschiedlichen Größenlinien der Hose miteinander verbinden, das ist einfacher als ihr denkt.

Schnittmuster Culotte Bloom - zwischen Größen gradieren

Beispiel:

Ihr habt eine Größe 38 an der Taille und Größe 42 an der Hüfte. Bis zum Ende der Taschenöffnung bleibt ihr auf der Linie der Größe 38 danach könnt ihr eine Linie in Richtung 42 zeichnen. Beginnt bei der 38 am Ende der Taschenöffnung und zieht die Linie im Verlauf Richtung 42, so dass sie bei der “Linie zum Kürzen/Verlängern” auf die 42 trifft. Die leichte Rundung zeichnet ihr ebenfalls.

Denkt daran, dass ihr jetzt auch die Seiten der beiden Taschenbeutel anpassen müsst, da euch sonst etwas Stoff an der Seite fehlt. Am besten schneidet ihr das neu gradierte Hosenvorderteil zu und legt es auf die noch nicht zugeschnittenen Taschenbeutelschnitte. Beim vorderen Taschenbeutel treffen sich die runden Kanten der Tascheneingriffe. Beim Hinteren Taschenbeutel die Markierung der Tascheneingriffskanten. Die neu gradierten Seiten der Hose übertragt ihr nun auf die Seiten der Taschenbeutel mit einem Stift auf den Papierbogen und schneidet diese dann zu.

Bei der hinteren Hose beginnt ihr auf der gleichen Höhe bei der 38 und gradiert in Richtung “Linie zum Kürzen/Verlängern” auf Größe 42.

Am Schritt beginnt ihr bei Vorder- und Rückseite der Hose auf der gleichen Höhe die Schrittlinie von 38 nachzuziehen und zwar so, dass ihr bei der “Linie zum Kürzen/Verlängern” ebenfalls auf der 42 seid.

Den Bund schneidet ihr allerdings ebenfalls in Größe 38 zu, da er ja zur Taille gehört.

Bloom Culotte nähen: Schritthöhe und Beinlänge verkürzen

Wann die Schritthöhe verkürzt werden sollte

Der Schnitt ist für eine Körpergröße von 1,68 m entworfen und soll als High Waist Hose am Bund auf der natürlichen Taille (an der schmalsten Stelle) sitzen. Die Schritttiefe ist einen Ticken länger als z.B. bei unserer Hose Lola, damit wollten wir der Hose die Möglichkeit geben nach unten hin nicht durch die Schrittnaht gestoppt zu werden und ein für eine Culotte typisches bequemes Rockgefühl geben. Achtet also auf alle Fälle darauf, dass der Bund tatsächlich auf der schmalsten Stelle der Taille sitzt, damit die Schritthöhe auch so sitzt, wie sie gedacht ist.

Falls ihr es vorzieht, die Hose tiefer auf der Taille zu tragen, solltet ihr also nicht einfach die Hose weiter unten auf der Taille platzieren, da sonst der Schritt zu tief hängt, sondern die Schritttiefe anpassen. Näht euch aber vorher auf alle Fälle ein Teststück, denn vielleicht gefällt euch der ursprünglich beabsichtigte hohe Sitz in der Taille ja auch, oder es stört euch gar nicht, dass der Schritt tiefer ist.

Seid ihr wesentlich kleiner oder eure Schritthöhe kürzer als im Schnitt, kann es ebenfalls notwendig sein, die Taillenhöhe zu verringern, damit der Schritt nicht zu tief sitzt oder sich über dem Schritt als zu viel Stoff staut.

Kürzen der Schritthöhe – Und so geht’s

Misst eure Schritthöhe im Sitzen von der gewünschten Taillenlinie bis zur Sitzfläche und vergleiche die Schritthöhe der Hose (in der Tabelle mit den fertigen Maßen) mit eurer (gewünschten) Schritthöhe.

Übernimmt die Differenzmaße und zeichnet über die “Linie zum Kürzen und Verlängern” eine zweite Linie. Schneidet entlang der Originallinie das Schnittmuster auseinander und klebt ihn oben auf die neue Änderungslinie. Die Fadenlauflinie sollte dabei aufeinandertreffen. Übernimmt die seitlichen Linien des oberen Teils und verbindet sie im Verlauf. Übernimmt die Änderung für Vorder- und Rückenteil.

Habt ihr ein Teststück genäht, könnt ihr den Stoff, der zu viel ist, waagerecht zusammenstecken und so abmessen, wie viel ihr wegnehmen könntet. Sind es z. B. insgesamt 2 cm, zeichnet 2 cm unter die obere Änderungslinie eine neue Änderungslinie und geht genauso vor wie im Absatz oben.

Schnittmuster Culotte Bloom: Culotte verkürzen - Schnittduett moderne Schnittmuster

Bloom Culotte nähen: Länge der Hosenbeine im Schnittmuster verkürzen

Das Verkürzen der Beinlängen an der langen Hose könnt ihr an den Änderungslinien an den Beinen auf die gleiche Weise wie die Schritthöhe durchführen.

Bloom Culotte nähen: Schritthöhe und Beinlänge verlängern

Seid ihr wesentlich größer als 1,68 m und habt das Gefühl, dass die Taille zu kurz ist und der Schritt der Schritt sich zu hoch anfühlen könnte, könnt ihr die Taillenhöhe verlängern.

Misst eure Schritthöhe im Sitzen von der Taillenlinie (schmalste Stelle) bis zur Sitzfläche und vergleicht die Schritthöhe der Hose mit eurer Schritthöhe. Die Differenz ist die erforderliche Menge, die ihr hinzufügen müsst. Dafür zeichnet ihr 2 parallele Linien im Abstand vom gewünschten Differenzbetrag (z.B., 3 cm) auf je zwei Blatt Papier (je eins für Vorder- und Hinterhose) in der Breite der Hose.

Schneidet nun den Hosenschnitt an der Änderungslinie auf und platziert das Papier mit den Linien dazwischen. Verbindet die Größenlinien an den im Verlauf wieder miteinander. Wiederholt den Vorgang mit dem hinteren Hosenbein.

Culotte nähen: Culotte verlängern - Schnittduett moderne Schnittmuster

Bloom Culotte nähen: Beine verlängern

Das Verlängern der Beinlängen an der Hose könnt ihr an den Änderungslinien an den Beinen auf die gleiche Weise wie die Schritthöhe durchführen.

___

Soooo! Das war’s von uns erst einmal zum Thema Hosenanpassen der Culotte Bloom. Wir wünschen Euch viel Spaß mit Eurer lässigen Culotte!

Culotte Bloom kaufen

Zeigt uns Eure Werke! 

Ihr habt auch schon Eure Culotte Bloom genäht? Als kleines junges Schnittmusterlabel, macht unser Herz wirklich jedes Mal einen Sprung, wenn wir neue Kreationen mit unseren Schnittmustern online entdecken. Teilt Eure Werke auf Instagram oder Facebook mit den Hashtags:

#culottebloom

#schnittduett

Gerne könnt ihr uns, das @schnittduett auf Instagram markieren. Wir freuen uns riesig!

Kommt in unsere Facebook-Gruppe

Wenn ihr auf der Suche nach Austausch oder Inspirationen zu unseren Schnittmustern seid oder weitere Fragen zu unseren Schnitten habt, kommt gern in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Schnittduett-Kollektiv„. Wir freuen uns auf Euch! 

Wir wünschen Euch viel Spaß mit unserer Culotte Bloom und freuen uns auf all die Kreationen, die uns noch begegnen werden.

Liebe Grüße,

Anja und Selmin, euer Schnittduett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.