fbpx
Schnittmuster Cardigan Jitte - Tipps zum Zuschnitt

Tipps zum Cardigan und Weste Jitte zuschneiden und Schnittteile vorbereiten

Ihr benötigt Tipps beim Zuschnitt und Vorbereiten der Schnitteile von Cardigan und Weste Jitte? Dann seid ihr hier heute richtig! Denn darum dreht sich alles in Woche 2 unseres Sewalongs für unser Schnittmuster Jitte! Eure Stoffe sollten inzwischen angekommen sein, so dass ihr direkt mit einsteigen könnt! Im Blogpost zur Größenauswahl erfahrt ihr alles, was ihr zur Entscheidung bei der richtigen Größe wissen müsst. Anja hat euch dazu auch ein Video im Blogpost hinterlegt. Außerdem zeigen wir euch dort, wie ihr Anpassungen am Schnitt vornehmen könnt.

Wir haben für den Zuschnitt diese Woche ebenfalls ein Video vorbereitet, das euch die erforderlichen Schritte noch einmal genau zeigt, außerdem zeigen wir euch darin auch, wie ihr elastisches Vliesformband aufbringen und so für ein bisschen mehr Stabilität an Schulternähten oder Taschenkanten sorgen könnt. Das Video findet ihr ganz unten auf der Seite.

Schnittmuster Cardigan Jitte - Tipps zum Zuschnitt

Also los geht’s!

Schnitt drucken und erstellen

Ein paar Tipps, wenn ihr Unterstützung beim Ausdrucken der Schnitte benötigt.

Digitale Version – A4-Datei: 

Druckt alle Seiten des Schnittes OHNE Seitenanpassung mit Druckgröße 100 % aus. Kontrolliert den ausgedruckten Bogen, indem ihr das Kontrollkästchen nachmisst. Klebt den Schnittbogen wie auf der Anleitung abgebildet zusammen. Wenn ihr Tipps beim Ausdrucken der A4 Dateien benötigt, in unserem ausführlichen Blogpost zum Kleben von A4 Schnittmustern führen wir euch Schritt für Schritt durch.

Digitale Version – A0-Dateien: 

Lasst die beigefügten DIN A0-Schnittbögen direkt in der Druckerei oder im Copyshop im Verhältnis 1:1 ausdrucken. Wir empfehlen euch für preisgünstige und wirklich schnell gelieferte A0-Drucke dieplotterei.de .

Papierversion: 

Markiert euch eure Größe und schneidet sie entweder direkt aus oder paust die Schnittteile auf Schnittmusterpapier bzw. -folie ab. Wir empfehlen euch das Abpausen gerade dann, wenn ihr eine Testversion näht, oder es absehbar ist, dass ihr Änderungen am Schnitt vornehmen möchtet. Oder wenn sich eure Maße häufig ändern. So habt ihr das Original immer wieder zur Hand.

Stoff vorbereiten und Schnittteile zuschneiden

Stoff vorwaschen und bügeln

Stoffe haben einen unterschiedlichen Einlaufwert und laufen in der Regel alle beim ersten Waschen ein. Der Stoff für euren Cardigan sollte also vor dem Zuschnitt gewaschen sein, um ein späteres Einlaufen zu verhindern. Bitte achtet aber gerade bei Strickstoffen aus Wolle darauf, ganz sanft mit sehr wenig oder kaum Umdrehungen zu waschen und achtet auf die Empfehlung des Stoffherstellers oder des jeweiligen Handels. Die Schnittkanten solltet ihr vor dem Waschen versäubern.

Bügelt oder dämpft den Stoff auf alle Fälle auch vor, um Faltenbildung beim Zuschneiden zu vermeiden.

Stoff zuschneiden und Markierungen übertragen

Breitet den Stoff flach und doppellagig vor euch aus, die Kanten treffen aufeinander. Dabei treffen sich auch die rechten Seiten, sodass ihr euren Schnitt im angegebenen Fadenlauf auf die linken Stoffseiten auflegen könnt. Achtet darauf, dass auf der Stoffbahn keine Falten entstanden sind. 

Schneidet die Schnittteile in der Menge zu, wie sie in der Anleitung auf S. 3 vorgegeben sind und übertragt ALLE Markierungen auf den Stoff mit einem Markierstift eurer Wahl.

Cardigan mit langem Ärmel zuschneiden

Für einen Cardigan mit langen Ärmeln schneidet ihr die langen Ärmel zwei Mal gegengleich zu. Achtet darauf, dass ihr den Stoff wirklich gegengleich doppelt legt beim Zuschneiden, damit ihr nicht zwei gleiche Ärmel habt.

Weste mit kurzen Flügelärmeln zuschneiden

Die Flügelärmel werden vier mal gegengleich zugeschnitten: Am besten ihr legt dabei die Schnittteile einmal auf einen doppelt gelegten Stoff, schneidet zu und legt die das Schnittteil dann eine Bahn darunter und schneidet noch einmal zu. So habt ihr zwei gegengleiche kurze Ärmel zugeschnitten.

Welche Nahtzugaben enthält das Schnittmuster für Cardigan und Weste Jitte?

Beim Zuschneiden der Schnittteile, müsst ihr keine extra Nahtzugabe hinzufügen, sie ist bereits enthalten und beträgt grundsätzlich 1 cm, wenn nicht anders beschrieben. Am Ärmelsaum des langen Ärmels und am Ärmelbündchen beträgt die Nahtzugabe 1,5 cm, weil wir hier mit drei Raffungsnähten arbeiten, um das Raffen etwas zu erleichtern.

Welchen Stich verwende ich beim Nähen des Cardigans?

Die Nähte werden mit einem elastischen Stich genäht. Ihr könnt den Cardigan entweder direkt mit der Overlock nähen (bis auf die kurzen Ärmel und die gerafften Ärmelsäume der langen Ärmel) oder ihr näht mit einem Fake Overlockstich oder Zickzackstich eurer Nähmaschine den Cardigan zusammen. Bei Wollstrickware empfehlen wir, die Kanten des Cardigans dann mit einem Zickzack oder der Overlock zu versäumen. Verwendet ihr Sweatstoff, muss der Cardigan nicht versäubert werden.

Schnittteile vorbereiten – Vliesformband und Knipse

Habt ihr alle Schnittteile zugeschnitten, werden zunächst alle Schnittteile vorbereitet. So könnt ihr danach direkt loslegen mit dem Nähen und euch diese kleinen Zwischenschritte später sparen.

Formband auf Schulternähte und Taschenkanten aufbügeln

Bügelt auf die rechte Stoffseite der hinteren Schulterkanten innerhalb der Nahtzugabe Formband auf, damit die Schulternähte verstärkt sind. Gerade bei schwereren Strickstoffen und wenn die Jacke später viel am Kleiderbügel hängt, verhindert das ein Aushängen der Ärmel.

Ihr könnt das Formband auch auf die linke Stoffseite bügeln, wir empfehlen immer die rechte Stoffseite, weil das Formband dann von innen später auch nicht mehr sichtbar ist, da die Nahtzugabe dann in Richtung Schulter nach oben gerichtet ist.

Ist euer Stoff sehr locker gestrickt, empfehlen wir euch auch Vliesformband an den Seitenkanten der aufgesetzten Taschen. Anja zeigt euch im Video, wie sie das macht.

Knipse übertragen

Übertragt alle Knipse und Markierungen auf den Schnittteilen. Gerade beim Nähen der Ärmel sind diese Knipse später wirklich sehr praktisch und helfen euch weiter.


So, der Zuschnitt ist geschafft! Am Freitag starten wir durch und nähen die Ärmel! Wir freuen uns riesig!

Steigt jederzeit mit ein!

Habt ihr auch Lust bekommen, den Cardigan oder die Weste Jitte zu nähen? Steigt jederzeit mit ein in unseren Sewalong ganz ohne Stress!

Bisher erschienene Beiträge zum Cardigan und zur Weste Jitte

Für alle, die noch einsteigen möchten, es ist noch nicht zu spät! Folgt einfach einmal all unseren Beiträgen, wenn ihr Hilfe benötigt:

Cardigan und Weste Jitte kaufen

Cardigan und Weste Jitte – Tipps zum Zuschnitt per Video

Weitere hilfreiche Tipps zum Zuschnitt von Jitte haben wir in unserem You-Tube Video zum Sewalong festgehalten, für den Fall, dass ihr uns beim Vorbereiten über die Schulter schauen möchtet:

Noch Fragen?

Bei Fragen kommt gern in unsere Facebook Gruppe Schnittduett Kollektiv und stellt eure Fragen. Die Community dort und natürlich auch wir helfen euch gerne weiter!

Zeigt was ihr näht!

Zeigt uns eure Fortschritte! Unter dem Hashtag #cardiganjitte und #westejitte könnt ihr eure Fortschritte und Werke zeigen und mit anderen teilen! Wir freuen uns riesig über alle die mitmachen. Markiert uns, das @schnittduett also gern.

Wir wünschen euch noch viel Spaß beim Nähen eures Cardigans!

Herzliche Grüße,

Anja und Selmin, Eure Schnitties

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.