fbpx

Bluse & Blusenkleid Cocoon Sewalong: Stoffzuschnitt und vorbereiten der Schnittteile

Herzlich willkommen zu Woche 2 unseres Sewalongs für unser Schnittmuster Bluse & Blusenkleid Cocoon! Euer Stoff sollte inzwischen angekommen sein, so dass ihr direkt mit einsteigen könnt! Wooohooo! In dieser Woche helfen wir euch beim Zuschnitt und der Vorbereitung der Schnittteile. Da gerade beim Zuschnitt der Blusenvorderteile ein paar Dinge beachtet werden müssen, damit die Bluse richtig zugeschnitten wird, haben wir diese Woche ein Video vorbereitet, das euch die erforderlichen Schritte noch einmal genau zeigt. So verhindert ihr zum Beispiel, zwei gleichseitige Blusenvorderteile zuzuschneiden. Außerdem zeigen wir euch darin auch, wie ihr den Blusenkragen mit der Vlieseinlage zusammen direkt zuschneiden und somit für ein bisschen mehr Stabilität beim Zuschnitt sorgen könnt. Das Video findet ihr ganz unten auf der Seite.

Also los geht’s!

Schnitt drucken und erstellen

Ein paar Tipps, wenn ihr Unterstützung beim Ausdrucken der Schnitte benötigt.

Digitale Version – A4-Datei: 

Druckt alle Seiten des Schnittes OHNE Seitenanpassung mit Druckgröße 100 % aus. Kontrolliert den ausgedruckten Bogen, indem ihr das Kontrollkästchen nachmisst. Klebt den Schnittbogen wie auf der Anleitung abgebildet zusammen. Wennihr Tipps beim Ausdrucken der A4 Dateien benötigt, in unserem ausführlichen Blogpost zum Kleben von A4 Schnittmustern führen wir euch Schritt für Schritt durch.

Digitale Version – A0-Dateien: 

Lasst die beigefügten DIN A0-Schnittbögen direkt in der Druckerei oder im Copyshop im Verhältnis 1:1 ausdrucken. Wir empfehlen euch für preisgünstige und wirklich schnell gelieferte A0-Drucke dieplotterei.de .

Papierversion: 

Markiert euch eure Größe und schneidet sie entweder direkt aus oder paust die Schnittteile auf Schnittmusterpapier bzw. -folie ab. Wir empfehlen euch das Abpausen gerade dann, wenn ihr eine Testversion näht, oder es absehbar ist, dass ihr Änderungen am Schnitt vornehmen möchtet. So habt ihr das Original immer wieder zur Hand.

Stoff vorbereiten und Schnittteile zuschneiden

Stoff vorwaschen und bügeln

Stoffe haben einen unterschiedlichen Einlaufwert und laufen in der Regel alle beim ersten Waschen ein. Der Stoff für eure Bluse sollte also vor dem Zuschnitt auf jeden Fall gewaschen sein, um ein späteres Einlaufen zu verhindern. Ihr steckt so viel Arbeit in eure Bluse, es wäre wirklich sehr sehr schade, wenn sich die Bluse nach einmaligem Tragen verzieht, weil ihr nicht vorgewaschen hattet.

Bügelt den Stoff auf alle Fälle auch vor, um Faltenbildung beim Zuschneiden zu vermeiden.

Stoff zuschneiden und Markierungen übertragen

Breitet den Stoff flach und doppellagig vor euch aus, die Webkanten treffen aufeinander. Dabei treffen sich auch die rechten Seiten, sodass ihr euren Schnitt im angegebenen Fadenlauf auf die linken Stoffseiten auflegen könnt. Achtet darauf, dass auf der Stoffbahn keine Falten entstanden sind. 

Schneidet die Schnittteile in der Menge zu, wie sie in der Anleitung auf S. 3 vorgegeben sind und übertragt ALLE Markierungen auf den Stoff mit einem Markierstift eurer Wahl. Achtet beim Zuschnitt der Blusenvorderteile auf unsere Tipps unten und im Video.

Wenn ihr Unterstützung beim Zuschneiden mit leichten Stoffen benötigt, empfehlen wir euch unseren Blogpost mit Tipps zum Nähen mit leichten Stoffen.

Gemusterte Stoffe und Stoffe mit Flor zuschneiden

Es klingt logisch, wird aber in der Praxis manchmal auch von erfahrenen HobbynäherINNEn übersehen, deshalb hier ein kleiner Reminder. Checkt beim Auflegen der Schnittteile, ob die Muster später beim Tragen auch in die gewünschte Richtung schauen. Blumen die auf dem Kopf stehen, können ärgerlich sein, auch wenn’s kein tragischer Fehler ist. Achtet beim Zuschneiden mit Streifen und Karos ebenfalls darauf, dass sie richtig im Fadenlauf liegen und die Übergänge später beim Zusammennähen passen. Die Grundlage dafür passiert nämlich beim Zuschnitt – beim Nähen kann man später nicht mehr viel ändern.

Wenn ihr die Bluse aus Cord zuschneidet, solltet ihr die Schnittteile so auflegen, dass sie in eine Streichrichtung des Flors liegen. Unterschiedliche Florrichtungen beim Tragen machen sich auch in der Reflektion des Lichts bemerkbar und das Kleidungsstück wirkt später, als hätte es unterschiedliche Farbgebungen.

Bluse mit langem Ärmel zuschneiden

Für eine Bluse mit langen Ärmeln schneidet ihr das Vorderteil bis zum kurzen Ärmel zu. Das Schnitteil des langen Ärmels wird später hier angesetzt.

Was muss ich beim Zuschneiden des Vorderteils an der Knopfleiste beachten?

Die Bluse/das Kleid kann mit einer verdeckten oder einer sichtbaren Knopfleiste genäht werden. Bei beiden Versionen gibt es vor dem Zuschnitt etwas zu beachten.

Geht wie folgt beim jeweiligen Zuschnitt vor: 

Vorderteil mit verdeckter Knopfleiste zuschneiden

Schneidet das rechte Schnittteil des Vorderteils (von euch aus gesehen, wenn ihr die Bluse tragt) komplett einmal auf einlagigem Stoff zu. Wir ziehen es vor, den Stoff hier auf links gedreht aufzulegen und darauf den Schnitt zu platzieren.

Schneidet für das linke Schnittteil des Vorderteils (von euch aus gesehen wenn ihr die Bluse tragt) den Schnitt an der angegebenen Schnittlinie ab oder faltet diesen Teil um und schneidet gespiegelt zu. Dazu legt ihr den Stoff nun mit der anderen Seite nach oben und legt das Schnittteil auf und schneidet zu. Bitte vergesst die Spiegelung nicht, da ihr sonst zwei gleiche Vorderteile habt. Wir haben euch das ganze auch in unserem Video einmal aufgenommen.

Vorderteil mit einfacher Knopfleiste zuschneiden

Schneidet den Schnitt an der angegebenen Linie an der vorderen Mitte ab oder faltet den Teil um und schneidet das Vorderteil 2 x gegengleich (gespiegelt) zu.

Zuschneiden der Kragen und Stegteile im Grobschnitt mit Vlieseinlage (optionale Vorgehensweise)

Ihr könnt die Kragen-und Stegteile entweder zusammen mit den anderen Schnittteilen normal zuschneiden – oder unseren Extra-Tipp für das genauere Zuschneiden dieser Schnittteile mitnehmen. Damit ihr diese Teile besonders sauber und symmetrisch zuschneiden könnt.

Schneidet euer Kragen- und Stegteil nicht direkt ganz genau zu, sondern bereitet einen Grobschnitt vor: Dabei schneidet ihr Stoff und Vlieseinlage grob in der Größe des Kragen- und Stegschnittteils zu. Schneidet auch die Vlieseinlage in der gleichen Größe zu und bügelt nun die Vlieseinlage auf eine linke Seite des Stoffs. Das stabilisiert den Stoff. Wenn ihr jetzt nochmal die Papierschnittteile auflegt und doppelt zuschneidet, könnt ihr die Kanten im Anschluss noch genauer zuschneiden, bitte beachtet dazu auch den Teil in unserem Video.

Welche Nahtzugaben enthält die Bluse Cocoon

Beim Zuschneiden der Schnittteile, müsst ihr keine extra Nahtzugabe hinzufügen, sie ist bereits enthalten und beträgt grundsätzlich 1 cm, wenn nicht anders beschrieben. An den Schulter- und Rückennähten wird mit französischen Nähten mit jeweils 0,5 cm Nahtzugabe genäht. Dies wird im jeweiligen Schritt angegeben. Die Saumzugabe beträgt 2 cm. Die erste Nahtzugabe an der linken Blusenseite beträgt 1,25 cm (in der Anleitung näher beschrieben).

Welchen Stich verwende ich beim Nähen der Bluse

Die Nähte werden mit einem Geradstich genäht. Die Bluse wird an den Schulter- und Rückennähten mit einer französischen Naht für einen schönen Abschluss innen genäht. Die Seitennähte werden nach dem Nähen mit einem Zickzackstich oder mit der Overlock versäubert. Die jeweiligen Stellen werden in der Anleitung angegeben.

Schnittteile vorbereiten – Vlieseinlage und Stabilisierungsnähte

Habt ihr alle Schnittteile zugeschnitten, werden zunächst alle Schnittteile vorbereitet mit Vlieseinlage und Stabilisierungsnähten. So könnt ihr danach direkt loslegen mit dem Nähnen und euch diese kleinen Zwischenschritte später sparen.

Vlieseinlage aufbügeln auf Kragen und Steg

Bügelt die Vlieseinlage auf die linke Seite eines Stegschnitteils (das wird der äußere Steg) sowie auf eines der Kragenschnittteile (das wird der obere Kragen). Beide Schnittteile werden die Schnittteile sein, die „sichtbar“ sind, wenn ihr die Bluse tragt. 

Beim Aufbügeln solltet ihr darauf achten, das Bügeleisen nicht hin und her zu verschieben, sondern das Bügeleisen aufzudrücken und kurz zu warten, bis die Schnittteile gut abgekühlt sind.

Kragen und Stegteile stutzen

Beim Schnittteil des unteren Kragens (ohne Vlieseinlage) stutzt ihr die Nahtzugaben an den äußeren kurzen Kanten und der oberen Kante um ca. 2 mm. Beim inneren Steg (ebenfalls ohne Vlieseinlage) stutzt ihr die beiden kurzen Seiten jeweils um 2 mm. Dies verhindert, dass später Teile des Stegs bzw. Kragens auf der sichtbaren Seite hervorlugen.

Vlieseinlage aufbügeln auf Bahnen für die Knopfleiste

Bügelt 3,5 cm breite Streifen Vlieseinlage auf die Knopfleistenabschnitte vom Halsausschnitt bis runter zum Saum auf die linke Seite des Stoffes wie unten jeweils beschrieben und auf dem Bild angezeigt.

Bluse mit verdeckter Knopfleiste

Bügelt auf das rechte Schnittteil des Blusenvorderteils die Vlieseinlage auf den 1. und 3. Knopfleistenabschnitt. Auf dem linken Schnittteil des Blusenvorderteils auf den ersten Abschnitt.

Bluse mit einfacher Knopfleiste

Bügelt auf beide Schnittteile des Vorderteils die Vlieseinlage jeweils auf den 1. Abschnitt (wie links auf dem Bild).

In unserem Video könnt ihr das ganze auch noch einmal nachschauen.

Formband auf Schulternähte nähen

Bügelt bei beiden Rückenteilen Formband auf die linke Stoffseite entlang der Schulternähte (weiße Streifen). Achtet darauf, dass ihr innerhalb der 1 cm Nahtzugabe bleibt, da sonst das Formband auf der rechten Seite sichtbar sein wird. 

Cocoon Bluse und Blusenkleid nähen - Schulterkanten stabilisieren - Schnittduett Sewalong

Stabilisierungsnähte auf Halsausschnitten

Stabilisiert den Halsausschnitt der beiden Vorderteile mit einem Geradstich und einer Nahtzugabe von 8 mm (Stabilisierungsnaht). Startet von der Schulter Richtung vordere Mitte. Damit verhindert ihr, dass sich die offene Kante des Ausschnitts während des Nähens verzieht.

Näht auch den Halsausschnitt der beiden Rückenteile mit je einer Stabilisierungsnaht von der Schulter bis zur vorderen Mitte und einer Nahtzugabe von 8 mm bevor ihr die hintere Rückennaht schließt.


Wow, jetzt habt ihr schon eine ganze Menge geschafft! Am Freitag bereiten wir noch die Knopfleiste vor und dann geht endlich richtig los, wir starten damit, die Schnittteile in eine Bluse zu verwandeln! Wir freuen uns riesig!

Steigt jederzeit mit ein!

Habt ihr auch Lust bekommen, euch die Bluse oder das Blusenkleid Cocoon zu nähen? Kein Problem, steigt jederzeit mit ein in unseren Sewalong ganz ohne Stress!

Bluse und Blusenkleid Cocoon kaufen

Bluse und Blusenkleid Cocoon – Tipps zum Zuschnitt per Video

Den Zuschnitt der Blusenvorderteile und den Grobschnitt, sowie viele weitere hilfreiche Tipps haben wir in unserem You-Tube Video zum Sewalong festgehalten, für den Fall, dass ihr uns beim Vorbereiten über die Schulter schauen möchtet:

Ihr habt die Schnitte oben bereits genäht? Zeigt uns Eure genähten Werke! 

Wir lieben es, Eure Kreationen mit unseren Schnittmustern online zu entdecken. Teilt Eure Werke auf Instagram oder Facebook mit den Hashtags:

#blusecocoon #blusenshirtcocoon #happybirthdaycocoon

Gerne könnt ihr uns, das @schnittduett auf Instagram markieren. Wir freuen uns jedesmal riesig!

Kommt in unsere Facebook-Gruppe

Wenn ihr auf der Suche nach Austausch oder Inspirationen zu unseren Schnittmustern seid oder Fragen zu unseren Schnitten habt, kommt gern in unsere geschlossene Facebook-Gruppe „Schnittduett-Kollektiv„. Wir freuen uns auf Euch! 

Liebe Grüße,

Anja und Selmin, euer Schnittduett

  1. Sandra Ben Amara

    Guten Morgen,

    ich hab die Cocoon zwar schon mehrfach genäht, häng mich aber jedesmal an der genauen Position „Vlieseinlage aufbügeln auf Bahnen für die Knopfleiste“ auf.
    Vielleicht könntet ihr da noch mal genauer drauf eingehen?
    Wie weit vom Rand entfernt fängt die Einlage an am rechten + linken Vorderteil, mit verdeckter Knopfleiste und mit einfacher ..
    Vielleicht steh ich auch nur völlig auf dem Schlauch.

    Danke!!!
    Sandra

  2. Hallo Sandra,
    am besten du bügelst die Einlage immer so, dass sie jeweils direkt an die erste Markierung der jeweiligen Bahn anstößt. Schau mal in unserem Video ab 12:22 Minuten, da zeige ich die Vlieseinlage auch noch einmal, vielleicht gibt dir das ein besseres Gefühl? Die Knipsmarkierungen sollten dir eine Orientierung geben, wenn du sie überträgst. Am Freitag gibts auch noch einmal ein Video vom Vorbereiten und Falten der Knopfleiste, vielleicht hilft Dir das auch?

    Ganz liebe Grüße,
    Selmin

  3. Sarah Neebe

    Liebes Schnittduett,

    wie Sandra stand ich ganz schön auf dem Schlauch was die Positionierung der Vlieseinlagen anging, zumindest auf dem linken Seitenteil. Der Abstand zur Stoffkante war viel zu groß. Nach gefühlt stundenlangem Starren auf den Stoff und das abgepauste Schnittmuster, habe ich dann doch noch mal das Originalschnittmuster entfaltet und die wiiiinzig kleine Schere entdeckt; ich hab an der falschen Linie umgeklappt! Jetzt passt auch der Abstand wieder 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.